Match Warm Up: 17. Runde AWSL

Heute Abend, 18.00 Uhr, treffen wir auf der Allmend in Luzern auf den FC Luzern. Die Innerschweizerinnen stehen zurzeit auf dem 8. Tabellenrang und scheiterten im Cuphalbfinale knapp am FC St. Gallen.

Nach der Nationalmannschaftspause sind alle einsatzfähigen Spielerinnen gegen Ende dieser Woche wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen. Emöke kam mit dem ungarischen Nationalteam zweimal über die volle Spielzeit zum Einsatz (vs. Israel, 3-1 und 2-0 Siege). Pippi spielte ebenfalls zweimal durch, beim 0-0 gegen die Schweiz in Luzern, wie auch bei der 0-3 Niederlage gegen Spanien. Ella spielte mit dem kroatischen Nationalteam zweimal gegen Griechenland (1-1 Unentschieden und 1-2 Niederlage) und wurde beide Male in der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Nun steht der volle Fokus auf die letzten beiden Spiele der regulären Meisterschaft, bevor Anfang Mai die Playoffs beginnen.

Die letzten Partien gegen Luzern waren allesamt torreich (3-3, 5-2, 4-2, 4-2). Es erwartet uns ein aufsässiger Gegner, der in der Winterpause durch den Trainerwechsel (Edvaldo Della Casa, bereits Trainer der Luzernerinnen in der Saison 2021/22) neuen Schwung reingebracht hat.

Merbag Retail
Ducksch Anliker
Spross
ortho group
Hermet AG
FSParker
Reloadz
Schmidlin AG
Balgrist
OBT
Albers & Co AG
moloko
OBT/Budliger
Top Medien
AXA Generalagentur Zürich City
© 2024 GC Frauenfussball